Graffiti-Schutz

Untergrund erhält zuerst eine Imprägnierung (permanente Systemkomponente), anschließend wird eine Trennschicht aufgebracht, die beim Entfernen der Graffiti als Opferschicht (semipermanente-temporäre Systemkomponente) dient und anschließend erneut appliziert wird.
– zusätzlicher Schutz durch Imprägnierung
– kaum sichtbar
– geringere Wasseraufnahme des Untergrundes beim Entfernen der Opferschicht
Reinigung durch Heißwasserdampf

Untergrund erhält eine dauerhafte Beschichtung, die ihn von dem Graffiti trennt. Nach der chemischen Entfernung der Graffiti verbleibt diese und muss nicht erneut appliziert werden.
– niedrige Instandhaltungskosten
– einfache chemische Graffiti-Entfernung
– Witterungsbeständigkeit
Reinigung durch chemischen Entferner der 100% abbaubar ist

Der permanente Schutz ist auch in verschiedenen RAL-Tönen möglich.

Mit der Kombination von vier Produkten können alle Technologien ausgeführt werden!

Einkomponentige Produkte vermeiden wegen Misch- und Applikationsfehler!

Welches der drei Systeme für Ihr Objekt die meisten Vorteile bittet, können Sie mit uns Ihrem Getifix Partner in einem persönlichen Gespräch klären.

Abdichtung – Horizontalsperre

Die Horizontalsperre soll verhindern das Feuchtigkeit in das Mauerwerk aufsteigt.
In das befallende Mauerwerk werden Bohrlöcher in Abständen bis zu 25 cm mit einem Durchmesser von 1 cm gebohrt und anschließend mit einem Injektionsstoff gefüllt. Dieser verteilt sich dann in den Mauerwerkabschnitten und es entsteht eine Sperrschicht die verhindert, dass weiterhin Feuchtigkeit im Mauerwerk aufsteigt.

Schimmelarten

Es gibt viele verschiedene Schimmelarten. Zum heutigen Zeitpunkt kennt man ca 100.000 Arten und hat diese nach wissenschaftlichen Erkenntnissen benannt.

Es gibt 4 große Gruppen aus denen dann noch spezifiziert wird.

Diesen kennen wir alle aus unserem täglichen Gebrauch von Lebensmitteln. Leider gibt es aber auch weißen Schimmel ( sieht aus wie weißer Flaum ) im Wohnbereich. Dieser ist oft nicht gleich sichtbar, da er auf Wänden oder Decken die in Weiß gehalten sind, natürlich durch Feuchtigkeitsbildung entsteht. Dieser Schimmel wird meisten erst sichtbar wenn er die verschiedenen Stadien durchläuft und seine Farbe verändert. Eine Gesundheitsgefährdung für den Mensch besteht trotzdem, da die Sporen des Schimmels natürlich in der Raumluft sind und ständig eingeatmet werden.

Dieser ist uns auch wieder aus dem häuslichen Gebrauch bekannt. Er kommt auf Blumenerden in Zimmerpflanzen vor. Dieser ist nicht immer ein Schimmelpilz oder gesundheitsschädlich, kann aber die Holzkonstruktion eines Hauses befallen und zersetzen.
In Wohnräumen ist gelber Schimmel meist eher gelb bis bräunlich und muss natürlich fachgerecht entfernt werden.

Dieser ist wie der Weiße Schimmel hauptsächlich im Gebrauch bei Lebensmittel anzutreffen. Aber auch dieser befällt Wände oder Decken im Wohnbereich aber auch gern Möbeln die Stoffanteile wie z.B. Baumwolle enthalten. Dies hat wieder mit einer zu hohen Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen zu tun.
Auch hier muss eine fachgerechte Entfernung schnellstens erfolgen.

Schimmelpilzbelastungen sind generell gesundheitsschädlich. Beim Schwarzen Schimmel ist die Belastung und Gefährdung nicht höher als bei anderen Schimmelarten auch. Nur hier sieht man natürlich sofort den Befall, da dieser in den Farbtiefen grau bis schwarz zu erkennen ist. Auch hier ist natürlich Feuchtigkeit in Innenräumen der Auslöser dafür.

Fazit:
Generell ist ein Schimmelpilzbefall nicht schön anzusehen und auch irgendwann
( Größe des Befalls ) Gesundheitsschädlich und muss schnellstens entfernt werden.

Als vorbeugende Maßnahmen sollte man Möbel nicht zu dicht an eine Wand stellen. Nach dem duschen, kochen oder Wäsche waschen immer gut lüften.

Generell 3 x täglich 5 – 10 Minuten Stoßlüften ist eine der besten Vorbeugung gegen Schimmelpilzbefall!

Calciumsilikat-Platte

Die Calciumsilikat-Platte wird als Dämmung und bei Schimmelsanierungen (auch zur Vorbeugung gegen Schimmelbefall) im Innenbereich angewendet.

Sie besteht zum überwiegenden Teil aus mineralischen Baustoffen wie Kalziumoxid, Siliziumoxid, Wasserglas, Zellulose und ist formstabil, diffusionsoffen, baubiologisch unbedenklich und nicht brennbar.

Es gibt immer wieder Gebäude/Fassaden (z.B. Gebäude die unter Denkmalschutz stehen) die man nicht von außen dämmen kann.

Genau hier ist die Platte richtig!

Feuchtigkeitsbildung durch Kondenswasser ist im Innenbereich die häufigste Ursache für Schimmelbildung. Selbst regelmäßiges Lüften kann in Einzelfällen nicht vor Schimmelbildung schützen.

Durch die Struktur der Calciumsilikat-Platte kann diese große Feuchtigkeitsmengen aufnehmen und gibt diese bei entsprechendem Lüften wieder ab. Die somit feuchtigkeitsregulierende Wirkung der Platte bittet Schimmelpilzen keine geeignete Lebensgrundlage.

Die ordnungsgemäß angebrachte Calciumsilikat-Platte kann nach der Verarbeitung sofort mit entsprechenden Tapeten und geeigneten Silikat-Farben bearbeitet werden.

Durch den „warme Wand Effekt kann man die Raumtemperatur senken und somit die Heizkosten minimieren.

Des weiteren braucht man nur einzelne Wände (meistens die Außenwand) mit der Platte bearbeiten und kann somit hohe Sanierungskosten sparen.

Vernebeln oder Foggern

Rauch-, Müll-, Fisch-, Urin- oder auch Leichengeruch sowie Schimmelsporen lagern sich in Räumen ab, obwohl entsprechende Sanierungen an Oberflächen vorgenommen worden sind.

Geruchsneutralisierende Stoffe werden durch das vernebeln/foggern in Form eines Feinnebels an die Raumluft abgegeben und reagieren chemisch mit den Geruchssporen/Bakterien in der Luft und neutralisieren diese.

In der Schimmelsanierung wird das vernebeln/foggern immer angewendet, da sich die Schimmelsporen ( Bakterien u. Mikroorganismen ) auch nach der Entfernung der befallenden Oberflächen noch in der Luft befinden. Diese können sich ohne vernebeln/foggern wieder absetzen und gegebenenfalls erneut zu Schimmelbildung führen. Durch das vernebeln/foggern werden die Schimmelsporen in der Luft hoch wirksam abgetötet.

Titanoxid

Titan ist ein natürlich vorkommendes Metall, das seit Jahrzenten in der Lebensmittelindustrie für Produkte wie Zahncreme, Hustensaft, Kaugummi etc. verwendet wird. Das Titanoxid verbessert die Luftqualität – selbstständig und nachhaltig und ist beständig gegen, Hitze, Licht und Säuren.